Erfolg für Backnanger Mathe-Asse

Jedes Jahr findet im Stuttgarter Rathaus das „Science Quiz“ statt, bei dem Teams der verschiedenen Schulen miteinander wetteifern. Jedes Team besteht aus vier Schülern, wobei immer nur drei Schüler in einer Runde antreten dürfen.
Vormittags finden die Vorrunden statt, bei denen sich die Mittelstufen- und Oberstufenteams in getrennten Durchgängen jeweils 19 Fragen aus dem naturwissenschaftlichen Bereich stellen. Mit dabei waren dieses Jahr auch zwei Teams des Max-Born-Gymnasiums mit Mathematiklehrerin Sylvia Frey.
Die Schüler Mario Feifel (8a), Svenja Schäfer (8a) und Jonathan Übele (8b) konnten in der Vorrunde 15 Fragen richtig beantworten und qualifizierten ihr Team damit für das Finale der besten vier Mittelstufenteams am Nachmittag.
Bei der Finalveranstaltung lieferten sich die Teams ein spannendes Duell, das erst mit der letzten Frage entschieden wurde. Hier war Wissen und Schnelligkeit gefragt, da nur die Mannschaft, die als erstes den „Buzzer“ betätigte, ihre Antwort geben konnte. Salah El Kaleh, Mario Feifel und Svenja Schäfer (alle 8a) holten für ihr Team „MBG-Scientistists“ schließlich den dritten Platz.
Als Rahmenprogramm zu den Quizveranstaltungen erfuhren die Schüler im Vortrag „Vernetzte Autos? Aber sicher!“ wie Autos in Zukunft miteinander kommunizieren könnten und wie Nachrichten verschlüsselt werden können, so dass eine möglichst sichere Übertragung möglich ist.